Diese Wandbilder sind rundum gut!

So kommt Schwung in die Bude - Kurven liegen 2022 voll im Trend!

Einer unserer liebsten Looks fürs Zuhause in diesem Jahr sind Kurven – sanfte Rundungen, üppig übers ganze Haus verteilt.

Gerahmtes Poster ‚Graphic 292‘ von Mareike Böhmer

Neben der wachsenden Popularität natürlicher Farben und vieler, vieler Pflanzen spiegelt auch dieser Wohntrend eine kollektive Sehnsucht nach Natur, Komfort und Ruhe wider. Dabei ergänzen organische Formen, wie sie in der Natur vorkommen, wunderbar natürliche Materialien und Farbpaletten im Interieur. Und sie eignen sich prima als Motive für Wandbilder mit Curve Appeal.

Poster mit weißem Rahmen ‚Laced Up 2‘ von Mareike Böhmer
und ‚Heavy curves‘ von Roc Isern

Räume, die nur scharfe Kanten und gerade Linien aufweisen, können schnell ein Gefühl von Rigidität und zu viel Ordnung erzeugen. Schon einige wenige runde Elemente als Akzente lassen einen Raum gleich weicher und entspannter wirken.

Schwarz gerahmtes Wandbild ‚Embrace‘ von Jessie Spencer

Ganz neu ist das alles (mal wieder) nicht: Wir kennen kreisförmige Strukturelemente wie zum Beispiel geschwungene Torbögen natürlich schon aus vergangenen Zeiten (lang her: Antike; nicht so lang her: Jugendstil) und anderen Regionen (Mittelamerika und Nordafrika wären zwei Beispiele hierfür).

Kurven und Bögen sind aber wirklich eine stilvolle und elegante Ergänzung für jeden Wohnstil. Geschwungene Möbel und Accessoires wie runde Spiegel oder Wandbilder, die mit Rundungen spielen, aber auch abgerundete Armlehnen an Sofas oder so gar nicht eckige Ecken an Tischen – die Zahl der Möglichkeiten, diesen sinnlichen Wohntrend in Dein Zuhause zu integrieren, ist schier unendlich.

Wohnzimmerwandbilder ‚Beauty is in the details 2/5‘ von Studio Na.hili 
‚Line Art – Gesicht einer Frau‘ von Studio Lignes
208.302
Seit Oktober 2019 konnten wir dank unserer Bildverkäufe bereits 208.302 Bäume pflanzen. Diese Bäume werden innerhalb der nächsten fünf Jahre ca. 16.664.160 kg CO₂ aufnehmen.